Rundballen Brennen in Koberg

Datum: 1. Mai 2019
Alarmzeit: 0:41 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Großbrand (mehr als 3 C-Rohre)
Einsatzort: Schewenböken, Koberg
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: LF 16-TS, LF 8/6
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Erneut brannten in der Nacht zum 01. Mai mehrere Rundballen in Koberg, dieses Großfeuer scheint zu einer Serie von Bränden zu gehören – Die Polizeidirektion Ratzeburg hat direkt die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Linau wurde zur Unterstützung der vielen Einsatzkräfte aus dem Kreis angefordert und hat an der Einsatzstelle den Auftrag zur Wasserförderung aus offener Entnahmestelle übernommen. Zur Wasserentnahme wurde ein Teich in der Feldmark erkundet, 220m B Leitung verlegt und mit einem C Rohr das brennende Heu mit abgelöscht.

Gegen 4:50 wurden die Kameraden durch die Wehren Sirksfeld und Wentorf A/S abgelöst, dafür wurden die bereits verlegten B-Leitungen überlassen und die Pumpen und Verteiler ausgetauscht.

Danach wurden die Kameraden aus dem Einsatz entlassen und waren gegen 6:30 wieder einsatzbereit auf der Wache.

Pressemitteilung der Polizei Ratzeburg im Presseportal.de.
Ein weiterer Bericht und Bilder bei den Lübecker Nachrichten Portal LN-Online