Übung des 3. Zuges in Bullenhorst

Datum: 26. Juni 2018
Alarmzeit: 17:24 Uhr
Alarmierungsart: Leitstelle
Art: Alarmübung
Einsatzort: Bullenhorst-Sandesneben
Mannschaftsstärke: 9
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Die FF Linau wurde als Teil des 3. Zuges zu einer Übung alarmiert. Während der Übung verlegten die Kameraden 180 m B-Schlauch, haben einen Wasserwerfer eingespeist und LF20/16  als Verstärkerpumpe in die lange Strecke Schlauchstrecke eingebunden.

Nach Einsatz wurden an der Wache wieder 2400 Liter Wasser gebunkert und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Baum auf Straße

Datum: 21. Juni 2018
Alarmzeit: 14:55 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Wetterschäden
Einsatzort: Linau Feilberg, Ecke Niemeiersredder
Mannschaftsstärke: 7
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte: Schlepper


Einsatzbericht:

Erneut musste die FF Linau ausrücken um Wetterschäden zu beseitigen. Ein Baum versperrte die Straße am Feilberg/Ecke Niemeiersredder. Der Baum wurde zersägt, die Stücke mit Schlepper zur Seite gefahren und Bürgermeister informiert das Strasse wieder frei ist.

 

Wachbesetzung wegen Stromausfall

Datum: 16. Mai 2018
Alarmzeit: 16:25 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Sonstiger Einsatz
Einsatzort: Gerätehaus Linau
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Auch sowas gibt es: Wegen Stromausfall in weiten Teilen des Kreises Herzogtum Lauenburg wurde die Feuerwehr Linau alarmiert sich vorsorglich auf der Wache bereit zu halten.

Continue reading Wachbesetzung wegen Stromausfall

Lenzeinsatz nach Unwetter in Oststeinbek

Datum: 10. Mai 2018
Alarmzeit: 21:07 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Umweltschäden
Einsatzort: Oststeinbek
Mannschaftsstärke: 9
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Nach heftigen Unwetter war in Oststeinbek Land unter. Über die Kreisgrenzen (Stormarn) wurden Wehren alarmiert um die Schäden zu beseitigen und viele vollgelaufene Keller zu lenzen.

Continue reading Lenzeinsatz nach Unwetter in Oststeinbek

Ölspur Dorfstr. Richtung Hohenfelde

Datum: 10. März 2018
Alarmzeit: 13:57 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Öl
Einsatzort: Linau Dorfstraße/Vogelfängerkaten
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge: LF 8/6, LF20/16
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Besorgte Anwohner meldeten eine Ölspur auf der Dorfstraße Richtung Hohenfeld. Die Alarmierten Kameraden habe die Lage bis Vogelfängerkaten Lage erkundet alle 10 m einen Öltropfen vorgefunden. Die ebenfalls alarmierte Polizei erkundete von Vogelfängerkaten bis Koberg und konnte auch keine nennenswertes Ölverschmutzung gefunden.

Auf Weisung der Polizei wurde kein Bindemittel eingesetzt, die Polizei hat Strasse als Verkehrstauglich eingestuft und uns aus dem Einsatz entlassen.

Brand in Labenz schnell gelöscht

Datum: 24. Februar 2018
Alarmzeit: 23:52 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Kleinbrand a (max. 1 kleines Löschgerät)
Einsatzort: Labenz, Steinhorster Straße
Mannschaftsstärke: 5
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Die Linauer Kameraden wurden zu einem Brand in Labenz gerufen. Während der Anfahrt kam jedoch bereits der Einsatzabbruch, die Wehren vor Ort hatten den Brand schnell unter kontrolle.

Zimmerbrand in Koberg

Datum: 21. Februar 2018
Alarmzeit: 12:11 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Kleinbrand b (max. 1 C-Rohr)
Einsatzort: Koberg, Dorfstr.
Mannschaftsstärke: 4
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Die Freiwilige Feuerwehr Linau wurde zur Unterstützung eines Zimmerbrandes in Koberg alamiert. Beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand schon von den Kamerade aus Koberg unter kontrolle gebracht worden. Die Kameraden aus Linau belüfteten das Gebäude mit dem Hochleistungslüfter des LF20 um den Rauch zu entfernen.

Ölspur durch Linau

Datum: 22. Januar 2018
Alarmzeit: 16:43 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Öl
Einsatzort: Linau, Drögemöhl und Kuhdrift
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: LF 8/6, LF20/16
Weitere Kräfte: FF Schönberg


Einsatzbericht:

Eine Ölspur zog sich durch die  gesamte Dögen Möhl bis in die Kuhdrift. 12 fleißige Kameraden der Feuerwehr Linau hat mit Unterstützung weitere Kameraden der FF Schönberg die Ölspur abgestumpft und gebunden.

Keller unter Wasser

Datum: 4. Januar 2018
Alarmzeit: 10:11 Uhr
Alarmierungsart:
Art: Wetterschäden
Einsatzort: Linau, Feilberg
Mannschaftsstärke: 6
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte: FF Franzdorf TSF (99/40/01), FF Schönberg LF 20/16 (99/48/01)


Einsatzbericht:

Nach dem starken Regen der letzten Stunden stellten die Anwohner fest, das der Keller vollgelaufen war. Grund war eine ausgefallene Pumpe im Drainageschacht. Mit der Tauchpumpe TP4/1 wurde von den Wehren der Schacht leer gepumpt und das Wasser im Keller konnte wieder ablaufen. In der Zwischenzeit wurde von den Anwohnern die eigene Pumpe getauscht, so das eine weitere Schäden vermieden werden konnten.

Ölspur an Bushaltestelle

Datum: 20. Dezember 2017
Alarmzeit: 13:38 Uhr
Alarmierungsart:
Art: Umweltschäden
Einsatzort: Linau, Op de Hoss
Mannschaftsstärke: 6
Fahrzeuge: LF20/16
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Durch einsetzen von Nieselregen wurde ein leichter Ölfilm im Bereich der Bushaltestelle Op de Hose sichtbar. Die ca. 3 qm große Fläche wurde abgestreut und mögliche Gefahren für Umwelt und Verkehr verhindert.